Aktuell

JUSTINA 2016

Am 20. Oktober 2016 wird die JUSTINA 2016 stattfinden.

Sitzung des Stiftungsrates

Der Stiftungsrat trifft sich am 18. Januar 2016.

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

Dezember 2015: Die JUSTA erwirbt für die Fakultät Krawatten und Tücher als Gastgeschenke und damit zur Festigung und zum weiteren Ausbau ihres Netzwerkes ins In- und Ausland.

Sitzung des Vorstands

Die Mitglieder des Vorstands treffen sich mit dem Vorsitzenden des Stiftungsrates zur gemeinsamen Sitzung am 9. November 2015.

JUSTA-Vorstand

Der Fakultätsrat der Juristischen Fakultät hat Herrn Prof. Dr. Thomas M.J. Möllers am 4. November 2015 im Amt als Vorsitzender des Vorstands der JUSTA bestätigt.

JUSTINA 2015: Am 15. Oktober 2015 veranstaltete die JUSTA zum vierten Mal die Karrieremesse JUSTINA

Mit Unterstützung der JUSTA fand am 08.10.2015 in den Räumlichkeiten der Juristischen Fakultät die Tagung „Autorecht 2015- Autonomes Fahren“ unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Paul Schrader statt.

Mit Unterstützung der JUSTA:
Tagung „Autorecht 2015 – Autonomes Fahren“

Mit Unterstützung der JUSTA fand am 08.10.2015 in den Räumlichkeiten der Juristischen Fakultät die Tagung „Autorecht 2015- Autonomes Fahren“ unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Paul Schrader statt.

Sitzung des Vorstands

Die Mitglieder des Vorstands treffen sich zur Sitzung am 8. April 2015.

 

Projekt „Dritter Bauabschnitt“

Die Juristische Fakultät hat den Bau eines dritten Erweiterungsgebäudes beschlossen. Die JUSTA wird auch dieses Bauvorhaben finanziell unterstützen.

Dieser soll das Zentrum unserer Forschungsaktivitäten sein und unseren Gästen und Partnern aus dem In- und Ausland Platz bieten. Außerdem sollen dort unsere Graduierten gefördert, Weiterbildungsaktivitäten gebündelt und die Beziehung zur Praxis intensiviert werden.

 

„Just in Augsburg!“ – Die JUSTA veranstaltete am 09.10.2014 zum dritten Mal die Karrieremesse JUSTINA

Am 09.10.2014 fand zum dritten Mal die JUSTINA an der Juristischen Fakultät statt. Auch dieses Jahr bot die Karrieremesse den Studierenden und Referendaren wieder die Möglichkeit, Kontakt zu national und international tätigen Kanzleien aufzunehmen. Folgende Kanzleien waren im Jahr 2014 auf der JUSTINA vertreten: Baker & McKenzie, Bird & Bird LLP, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Gibson Dunn & Crutcher LLP, Gleiss Lutz, Heisse Kursawe Eversheds, Hogan Lovells International LLP, Kirkland & Ellis International LLP, Latham & Watkins LLP, Linklaters LLP, Menold Bezler, Noerr LLP, PricewaterhouseCoopers Legal, Seitz Weckbach Fackler & Partner, Sibeth, Sonntag & Partner und Taylor Wessing. Weitere Aussteller sind der Career Service der Universität Augsburg, der AugsburgerAnwaltVerein, die Rechtsanwaltskammer München, die Agentur für Arbeit, das Akademische Auslandsamt, die Studierendenvertretung, ELSA Augsburg sowie das Munich Intellectual Property Law Center (MIPLC). Zum Rahmenprogramm der JUSTINA gehörten zudem Informationsveranstaltungen der Agentur für Arbeit, der Justiz und der Rechtsanwaltskammer München.

Wahl: Prof. Dr. Thomas M.J. Möllers als Vorstand der JUSTA bestätigt

Der Fakultätsrat bestätigte in seiner Sitzung am 30.10.14 einstimmig die Wahl von Herrn Prof. Dr. Thomas M.J. Möllers als Vorstand der JUSTA.

Neue Mitglieder im Stiftungsrat

Es hat einige personelle Veränderungen gegeben: Neuer Vorsitzender des Stiftungsrates und damit Nachfolger  von Herrn Prof. Dr. Schmidt wird Herr Prof. Dr. Arloth. Herr Dipl. jur. oec. univ. Jahn steht für eine weitere Amtszeit als Vertreter des wissenschaftlichen Mittelbaus und folglich als Nachfolger für Herrn Dr. Kreutz zur Verfügung. Neuer studentischer Vertreter wird Herr stud. jur. Hannes Pfeiffenberger. Ab Februar 2014 sind zudem Herr Prof. Dr. Ulrich Gassner, Herr Prof. Dr. Klaus Weber, und Frau Bürgermeisterin Eva Weber Mitglieder des Stiftungsrates.

Die erste Sitzung des neuen Stiftungsrates wird am 09.02.2015 stattfinden.

Ende der Amtszeiten von Herrn Prof. Dr. Schmidt, Herrn Prof. Dr. Jerschke, Herrn Prof. Dr. Behr und Herrn Dr. Kreutz

Zum 31.01.2015 enden die Amtszeiten von Herrn Prof. Dr. Schmidt, Herrn Prof. Dr. Jerschke, Herrn Prof. Dr. Behr und Herrn Dr. Kreutz.

Wir danken allen Ausscheidenden herzlich für ihr Engagement in der JUSTA.

Ganz besonders danken wir Herr Prof. Dr. Schmidt, dessen herausragendes persönliches Engagement es zu verdanken ist, dass die JUSTA auf den Weg gebracht und die Bauprojekte erfolgreich abgeschlossen wurden.

„Viermetz- Raum“ im  Erweiterungsbau

Um das herausragende finanzielle Engagement von Herrn Ehrensenator Viermetz im Rahmen der Erweiterungsbauten zu unterstreichen, besteht  fortan im Büroneubau der Juristischen Fakultät der „Viermetz- Raum für Kapitalmarktrecht“.

„Forum der Juristischen Gesellschaft“ im Erweiterungsbau

Dank der Juristischen Gesellschaft besteht im Erweiterungsbau nun ein „Forum der Juristischen Gesellschaft“; ein Seminarraum, der mit einer Konferenz- Mikrofonanlage ausgestattet ist und jederzeit zu einem Gerichtsaal umgebaut werden kann (Moot Court).

Mit Unterstützung der JUSTA: Tagung „Das neue Kapitalanlagengesetzbuch (KAGB) am 14. und 15.06.2013

Mit der geplanten Einführung des Kapitalanlagengesetzbuches (KAGB) hat sich der Gesetzgeber für eine umfassende Neuordnung des Investmentrechts entschieden. Das neue Regelwerk warf bereits vor seinem Inkrafttreten viele Fragen und Neuerungen auf, die im Rahmen der Tagung diskutiert wurden. Zahlreiche renommierte Redner gingen dabei in systematischer Reihenfolge auf die einzelnen Bereiche des neuen Gesetzes ein. Veranstaltet wurde die Tagung von Prof. Dr. Thomas M. J. Möllers in Zusammenarbeit mit dem Augsburg Center for Global Economic Law and Regulation (ACELR) und mit der Unterstützung der JUSTA Stiftung.

Großer Erfolg für die JUSTA:
Eröffnung der Erweiterungsbauten 08.05.2014

Am Nachmittag des 08.05.2014 wurden in feierlichem die beiden Erweiterungsbauten der Juristischen Fakultät eröffnet.

Die Redner aus dem Kreis der Universitätsleitung, der Fakultät, der JUSTA und der am Bau Beteiligten wandten sich allesamt mit einem herzlichen Dankeschön an diejenigen, die dieses einzigartige Projekt möglich gemacht haben: die JUSTA- Stiftung, die aus dem Kreis der Professorinnen, Professoren und Freunden der Fakultät sowie durch zahlreiche Spenden das erforderliche Grundstockvermögen gesammelt und die Finanzierung der Neubauten ermöglicht hatte, die Kanzlei Sonntag & Partner, die Alumni- Vereinigung der Fakultät, die Gesellschaft der Freunde der Universität Augsburg, die Juristische Gesellschaft, Herr Ehrensenator Kurt. F. Viermetz, zahlreiche weitere Spender und die großartige Beteiligung der Studierenden.

Mit Unterstützung der JUSTA:
Tagung „Autorecht 2014 – Ersatzteile und Märkte“
am 04.04.2014

Am Nachmittag des 08.05.2014 wurden in feierlichem die beiden Erweiterungsbauten der Juristischen Fakultät eröffnet.

Die Redner aus dem Kreis der Universitätsleitung, der Fakultät, der JUSTA und der am Bau Beteiligten wandten sich allesamt mit einem herzlichen Dankeschön an diejenigen, die dieses einzigartige Projekt möglich gemacht haben: die JUSTA- Stiftung, die aus dem Kreis der Professorinnen, Professoren und Freunden der Fakultät sowie durch zahlreiche Spenden das erforderliche Grundstockvermögen gesammelt und die Finanzierung der Neubauten ermöglicht hatte, die Kanzlei Sonntag & Partner, die Alumni- Vereinigung der Fakultät, die Gesellschaft der Freunde der Universität Augsburg, die Juristische Gesellschaft, Herr Ehrensenator Kurt. F. Viermetz, zahlreiche weitere Spender und die großartige Beteiligung der Studierenden.

Die JUSTA (die Stiftung der Freunde und Förderer der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg) und die Juristische Fakultät der Universität Augsburg sind Gastgeber
der JUSTINA.

Nach dem großen Erfolg des vergangenen Jahres veranstaltet die JUSTA am 17. Oktober 2013 zwischen 10.00 Uhr und 15.00 Uhr die zweite Auflage der JUSTINA im Foyer der Juristischen Fakultät. Erneut haben viele regional verwurzelte, aber auch deutschlandweit und international tätige Kanzleien ihre Teilnahme zugesagt.

 

Mit Unterstützung durch die JUSTA: Tagung „Das neue Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) am 14. und 15. Juni 2013

Mit der geplanten Einführung des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) hat sich der Gesetzgeber für eine umfassende Neuordnung des Investmentrechts entschieden. Das neue Regelwerk wirft bereits vor seinem Inkrafttreten viele Fragen und Neuerungen auf, die auf dieser Tagung diskutiert werden.

Erneuter Erfolg für die JUSTA: Richtfest für die beiden Erweiterungsbauten am 16. Mai 2013

In feierlich-zünftigem Rahmen feiert die Juristische Fakultät am 16. Mai 2013 das Richtfest für die beiden Erweiterungsbauten. Die Fakultät nimmt das zum Anlass, um sich bei allen zu bedanken, die am Bau beteiligt sind: Die Bauarbeiter, die Mitarbeiter aus dem Architekturbüro Krug Großmann Architekten, die Bauleiter, Fachplaner, Vertreter der Bau- und Planungsbüros, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Staatlichen Hochbauamtes und der Universität Augsburg.  Im traditionellen Richtspruch des Zimmermann heißt es: „Ein schönes Werk ist uns gelungen, nicht ganz frei und doch leicht und ungezwungen, gar stattlich stehen die Bauwerke da, wie besser ich sie nirgends sah.“

Die JUSTA unterstützt die Tagung „Fortschritt durch Nachahmung?“ am 1. März 2013

Ziel der Tagung ist es, das Verhältnis von Fortschritt und Nachahmung aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten und dabei Antworten auf die genannten Fragen in den unterschiedlichen Bereichen des Gewerblichen Rechtsschutzes, dem Urheberrecht und dem Lauterkeitsrecht zu finden.

Neue Mitglieder im Stiftungsrat

Eine personelle Veränderung hat es im Stiftungsrat der JUSTA gegeben: Seit Februar 2013 sind Dr. Peter Menacher, der frühere Oberbürgermeister der Stadt Augsburg, und Prof. Dr. Frank Arloth neue Mitglieder. Sie folgen Prof. Dr. Rainer Kanzleiter und Prof. Dr. Otmar Thömmes, denen auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement gilt.

„Just in Augsburg“! – Die JUSTA veranstaltet am 18. Oktober 2012 die Karrieremesse JUSTINA 2012

Die JUSTINA bietet den Studierenden und den Referendaren eine gute Möglichkeit für eine erste Kontaktaufnahme zu regional verwurzelten, deutschlandweit und international tätigen Kanzleien. Folgende Kanzleien sind auf der JUSTINA vertreten: Ashurst LLP, Baker & McKenzie, Bird & Bird, Latham & Watkins LLP, Gleiss Lutz, Görg, Hogan Lovells, Noerr LLP, Sibeth, v. Boetticher Hasse Lohmann, Taylor Wessing, Scheidle und Partner, Seitz Weckbach Fackler, Sonntag & Partner sowie Weil, Gotshal & Manges LLP. Weitere Aussteller sind der Career Service der Universität Augsburg, der AugsburgerAnwaltVerein, die Rechtsanwaltskammer München, die Agentur für Arbeit, das Akademische Auslandsamt, ELSA, die Studierendenvertretung der Juristischen Fakultät sowie das Munich Intellectual Property Law Center (MIPLC). Am Rahmenprogramm dieses Tages gehören außerdem Informationsveranstaltungen der Justiz, der Rechtsanwaltskammer, der Agentur für Arbeit und des Europabüros der Stadt Augsburg.

Enthüllung der JUSTA-Spendertafel im Rahmen des Spatenstichs

Als Dankeschön an alle Unterstützer der JUSTA, ohne deren Engagement die Realisierung der beiden Neubauten nicht möglich gewesen wäre, haben die Juristischen Fakultät und die JUSTA eine Spendertafel in Auftrag gegeben.  Sie wird im Rahmen des Spatenstichs von Dekan Prof. Dr. Phillip Hellwege und dem JUSTA-Vorstand Prof. Dr. Thomas M.J. Möllers enthüllt und ist im Foyer der Juristischen Fakultät zu bewundern.

Großer Erfolg für die JUSTA: Spatenstich für die beiden Erweiterungsbauten am 17. September 2012

Nach einer konzentrierten Planungsphase ist es am 17. September 2012 so weit: Mit dem „Ersten Spatenstich“ beginnen die Bauarbeiten für die beiden Erweiterungsbauten der Juristischen Fakultät. Ohne das Engagement der JUSTA wäre es nicht möglich, dass sich künftig wieder alle Lehrstühle auf dem Campus befinden. Außerdem haben unsere Studierenden aus Studienbeiträgen Platz geschaffen für vier Seminarräume, die eine Arbeit in Kleingruppen ermöglichen.

Von der JUSTA unterstützt: Tagung „Europa als Rechtsgemeinschaft – Währungsunion und Schuldenkrise“
am 4. und 5. Mai 2012

Die Finanz- und Staatsschuldenkrise hat Grundfragen der rechtlichen Staatlichkeit der Europäischen Union und des institutionellen Rahmens der Währungsunion aufgeworfen. Auch in Krisensituationen müssen sich das Rechtsstaatsprinzip und das Selbstverständnis der Europäischen Union als Rechtsgemeinschaft bewähren. Die Tagung diskutiert diese Fragestellungen aus politischer, wirtschaftswissenschaftlicher und rechtswissenschaftlicher Perspektive.